Entspannt den Keller Entrümpeln

Keller entrümpeln, ausmisten, wegwerfen, neu sortieren und einordnen, Platz sparen und ein neues Glücksgefühl entwickelt sich

China (© Véronique Schumacher)

Aus den Augen - Aus dem Sinn

 

Im Keller, den man ja nicht so oft betritt, wird das meiste verstaut, was keinen richtigen Platz in Ihren Wohnräumen hat. Es fehlt Struktur und Ordnung. Mit Ablagegestellen kann man den Keller cool einrichten und alles schön einordnen, damit der Boden frei bleibt.

 

 

Warum kann man sich nicht trennen von den Sachen?

  • Gegenstände die teuer waren
  • Das schlechte Gewissen plagt 
  • Sie halten noch fest an den Gegenständen
  • Es sind Geschenke, die mit Emotionen verbunden sind
  • Erbschaften die man behalten sollte, auch wenn man nichts damit anfangen kann
  • Das Gefühl lässt einen nicht los, denn im Hinterkopf denkt man: " ich brauche es noch!"  

 

Wohin mit all dem Plunder? 

  • Sie können es verschenken und jemanden eine gross Freude machen
  • Das Brocki nimmt die Ware gerne entgegen
  • Am Flohmarkt die Sachen verkaufen

 

Chaotischer Keller hat einen Einfluss auf unser Unterbewusstsein!

  • Das Loslassen fällt einem schwer
  • Man hängt noch an die Vergangenheit
  • Innere Blockaden, die noch nicht gelöst sind
  • Es bestehen mit der Verwandtschaft ungelöste Probleme 
  • Ihre Lebensfreude und Kreativität wird gedämpft

 

Wichtig im Keller ist, dass wir nur das behalten, was wir wirklich brauchen und was einem Freude bereitet. Alles, was länger als 1 Jahr  nicht angefasst wurde, soll verschenkt oder entsorgt werden. Es ist eine Illusion zu glauben, irgendwann mal werden wir es brauchen oder die Kinder, wenn sie ausziehen.

 

Der Keller soll auch einen Ort sein, den man gerne betritt und die Sachen findet. Es lohnt sich, die Sachen in Boxen verstauen und diese anzuschreiben. Eine gute Beleuchtung hilft auch sehr, damit man gerne in den Keller geht. Vor allem soll der Boden frei bleiben. Eine überschaubare und ordentliche Übersicht, spart Zeit, die Sachen zu finden.

 

Überfordern Sie sich bitte nicht mit dem Aufräumen des Kellers. Da braucht es 2 - 3 Anläufe. Das, was sofort entsorgt werden soll, geht RAUS. Verstauen Sie Ihre langfristigen Sachen in Plastik-Boxen. Schreiben Sie die Boxen an und alles ist dann schneller auffindbar und bleibt sauber. Im Keller kommen keine Gegenstände, die einen Brand auslösen könnten. Stellen Sie ein erfrischender Duft in den Keller, damit Sie mit einer herrlichen Frische begrüsst werden. 

 

Viel Spass auf die spannende Entdeckungsreise beim Keller aufräumen und auf das Befreiungsgefühl. Übrigens, dies ist Balsam für Ihre Seele und aufgeräumt lebt es sich leichter und entspannter.

 

 

Herzlich Véronique Schumacher