Wie richtet man seinen Arbeitsplatz richtig ein?

Harmonie und Schönheit an Ihrem Arbeitsplatz

 

"Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung" (Antoine de Saint-Exupéry)

 

Gefällt Ihnen Ihr Arbeitsplatz, sei es zu Hause oder im Geschäft? Fühlen Sie sich wohl oder haben Sie sich einfach an ihn gewöhnt, obwohl er Ihnen nicht sehr gefällt? Kann es sein, dass Sie mit der Arbeit nicht so voran kommen wie gewünscht?

 

Wenn Sie sich an Ihrem Arbeitsplatz nicht mehr wohlfühlen und nicht wissen, was Sie ändern wollen, nehmen Sie Ihre Kamera oder Ihr Handy und schiessen einige Fotos aus verschiedenen Blickwinkeln. Ganz wichtig ist, dass Sie diese Fotos nicht auf dem Handy sondern auf dem Bildschirm betrachten. Schauen Sie genau hin: Vielleicht fehlt ein schönes Bild, das Ihnen Freude bereitet. Es stört der grosse Kabelsalat, über den Sie ab und zu stolpern. Auf Ihrem Arbeitstisch stapeln sich Papierberge und lassen Ihnen kaum Platz zum Arbeiten. Nur die wichtigsten Dinge, die umgehend erledigt werden sollen, gehören auf den Arbeitstisch, sonst staut sich Ihre Energie und Sie werden daran gehindert, mit viel Elan zu arbeiten. Im Unterbewusstsein sind Sie schon nervös und können die Arbeit nicht effizient erledigen. Am Ende des Tages haben Sie Ihr Ziel nicht erreicht, was nicht erfreulich ist.

 

Ganz wichtig ist, dass Sie Dinge um sich haben, die bei Ihnen, wenn Sie den Arbeitsraum betreten, Glücksgefühl und Harmonie hervorrufen. Nehmen Sie sich Zeit und verschönern Sie den Arbeitsraum mit Dingen, die Sie erfreuen und somit auch stärken. Die unsichtbare Energie kann sich entfalten und Sie werden produktiver, kommunikativer, leistungsfähiger und kreativer sein und automatisch mehr Motivation haben um etwas anzupacken.

 

 

Wie soll der Arbeitstisch im Raum positioniert sein?

 

👀 Er darf nicht zwischen Türe und Fenster stehen, sonst sitzen Sie im Durchzug und die Energie verlässt den Raum.

 

👀 Ihr Blick geht zur Türe und hilft, produktiver zu arbeiten und Sie haben die Übersicht, wer den Raum betritt. Eine Türe im Rücken macht nervös und hemmt Sie, leistungsfähig zu arbeiten.

 

👀 Versuchen Sie den Arbeitstisch aufgeräumt zu halten. Dies hilft konzentriert zu arbeiten und Sie werden weniger vom Wesentlichen abgelenkt.

 

👀 Der Arbeitstisch gehört nicht vor das Fenster.

 

👀 Einen Glastisch ist ungünstig, da er für Instabilität sorgt. 

 

👀 Vergessen Sie nicht regelmässig zu lüften, damit Ihr Kopf klarer wird und Ideen umgesetzt werden können.

 

 

Viel Freude beim Experimentieren. Wenn Sie mich brauchen, begleite ich Sie gerne.

 

Herzlich Véronique Schumacher